EN
Ausstellung   Kunststiftung Sachsen-Anhalt

graduiert ≈ präsentiert

Werke von BURG-StipendiatInnen

Kuratiert von Dr. Jule Reuter

Eine Ausstellung mit Werken von Sophie Baumgärtner, Nadja Buttendorf, Sarah Deibele, Annette Fauvel, Katharina Jebsen, Antje Mönnig, Sebastian Müllauer, Christina Röckl und Claus Stoermer.

Die neun jungen KünstlerInnen und DesignerInnen wurden durch die BURG im Rahmen des Graduiertenförderprogramms des Landes Sachsen-Anhalt für den künstlerischen und wissenschaftlichen Nachwuchs 2014 und 2015 gefördert. Das Stipendium ermöglichte es ihnen, während dieses Zeitraums finanziell weitgehend abgesichert und im Austausch mit der Hochschule einen neuen Werkkomplex zu entwickeln.

Zur Eröffnung am Mittwoch, den 28. Oktober 2015, 18 Uhr sprechen Manon Bursian, Direktorin der Kunststiftung, Prof. Dr. Sara Burkhardt, Prorektorin Wissenschaft und Dr. Jule Reuter, Kuratorin der Burg Galerie im Volkspark. Mit Musik von DJ Büttendorf aliens trust her.

Begleitprogramm:

  • 29.–31.10.2015: Sebastian Müllauer − Aktion mit Steffen Klaue: Lifesteuerung und Datenübertragung der Open Research Bouy von der Saale in den Ausstellungsraum
  • 31.10.2015, 18 Uhr: Nadja Buttendorf − Lecture »The Sensual Cyborg« mit Stefan Greiner vom cyborgs e. V.
  • 7.11.2015, 16 Uhr: Sarah Deibele − Talk mit Julia Kurz und Performance mit Juliane Nitschke / Florian Keller von nichtsdestotrotz zu »Alltäglichkeit der Strafe«
  • Finissage: 22.11.2015, 15 und 16 Uhr: Katharina Jebsen − Lecture zur Regenkollektion aus Wollfilz; Antje Mönnig − Talk mit Antje Sellig über »Ein ABC-Buch für Alle?«
  • Führungen: jeden Sonntag, 14 Uhr mit Studierenden der BURG


Bild 1 von 4:


Bild 2 von 4:
Sebastian Müllauer: „Open Research Buoy“. Kollektiv entwickelte Open Source Hardware Plattform zur Untersuchung von Wasser-Ökosystemen, 2014. Foto: Sebastian Müllauer


Bild 3 von 4:
Sophie Baumgärtner: „Hybrid graphosoma lineatum 4“, Ansteckschmuck. Silber, Edelstahl, Polyurethan, Nylongase, Papier, Graphit, 2015. Foto: Sophie Baumgärtner


Bild 4 von 4:
Claus Stoermer: „aufwachen“, Still aus 2-Kanal-Videoinstallation, 7.06 min. 2015. Foto: Claus Stoermer